s Home » FĂŒhrer » Sedegliano

Hotel Sedegliano, Restaurants Sedegliano, Bed and breakfast Sedegliano, Urlaub am Bauernhof Sedegliano

Buch Sedegliano



Erwachsene
Kinder
Fl.:
  • 50,59 qkm
Höhe:
  • 70 m ü.d.M.
Bevölkerung:
  • 3,852
Gemeindeamt:
  • Via XXIV Maggio, 2
  • 33039 - Sedegliano (UD)
Orstchaften:
  • Coderno, Gradisca, Grions, Rivis, SanLoren zo, Turrida
Website
Plan:

In der Umgebung von Sedegliano werden menschliche Ansiedlungen in frĂŒhester Zeit durch zahlreiche Funde bestĂ€tigt. In Gradisca sind Spuren einer der grĂ¶ĂŸten frĂŒhgeschichtlichen Burgen von Friaul erhalten (GelĂ€nde im 20.Jh. in einen Spielplatz verwandelt). Die Pfarrkirche St. Antonius Abt weist einen hohen Campanile mit Terrakotta- Fassade auf, der von Girolamo D’Aronco (1896-1901) erbaut wurde. Sie enthĂ€lt Fresken von Lorenzo Bianchini (1885) und eine schöne Altartafel (Madonna auf dem Thron mit Kind und Heiligen) von Pomponio Amalteo (1553). Schön auch die Fresken (teilweise zerstört) von Giampietro da Spilimbergo in der Friedhofskirche Petrus und Paulus, noch schöner die in der Kirche Johannes d.T. in Redenzicco, mit einer bemerkenswerten Prozession (unbekannter Maler des 16. Jh.) der Honoratioren des Ortes und köstlichen AufschlĂŒssen ĂŒber die damalige Kleidertracht. Zu erwĂ€hnen im bĂ€uerlichen Gradisca, Palazzo Venier (mit Fresken des 18. Jh.) und die Pfarrkirche mit einem schönen Portal des Pilacorte (1515) und Fresko von Gian Carlo Bevilacqua (1839).

WIR SIND SOZIALE!!

BUSINESS PARTNERS

Bilder von Friuli Venezia Giulia